Schulleben

Das Schulleben an der Elisabethschule Vechta ist vielfälltig. Neben schulischen Projekten wie der Arbeit in der Schülerfirma Cool oder einer Baumpflanzaktion, die über den herkömmlichen Unterrricht hinaus gehen, gibt es gemeinsame Schulfeste sowie Veranstaltungen in den Bereichen Sport, Musik, Kunst u.a.

 

 

Schülerfirma "COOL" der Elisabethschule Vechta

In der Schule ist das Geld verdienen COOL!

 

Im Schuljahr 2005/2006 gründeten die Abschlussstufenschüler der Elisabethschule eine Schülerfirma. Durch die Mitarbeit in der Schülerfirma soll den Jugendlichen (Klasse 11 und Klasse 12) die Möglichkeit gegeben werden, ihre Arbeit in der Schule als wirklichkeitsnah zu erleben. Die Jugendlichen erfahren, dass u. a. Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Kreativität entscheidende Voraussetzungen für gute Arbeiten bzw. Ergebnisse und damit für Erfolg sind.

 

Die Schüler werden eingebunden in die Vorbereitungen, Durchführungen und Nachbereitungen sehr unterschiedlicher Aktivitäten, die neben der Verselbstständigung auch das Ziel haben, finanziellen Gewinn zu erwirtschaften. Sie lernen auf diese Weise einfachste wirtschaftliche Strukturen kennen. 



Mitarbeiter Schülerfirma COOL

Die Schülerfirma hat zur Zeit drei verschiedene Abteilungen:

  • Abteilung Hauswirtschaft
  • Abteilung Holz
  • Abteilung Kreativ


Der hauswirtschaftliche Bereich beinhaltet:

  • regelmäßige Frühstücksangebote für die Kolleginnen und Kollegen der Elisabethschule (jeden Mittwoch in der 1. großen Pause)
  • Abrechnung
  • Nachbereitung: Besprechung mit Anfertigung eines Protokolls (Rückmeldung über den Verkauf, Veränderungen werden besprochen, Produktauswahl, Planung der nächsten Verkaufsaktionen)
  • dienstags und donnerstags klassenweise Zubereitung und Verkauf von belegten Brötchen in der Pausenhalle
  • Ausrichtung von Feierlichkeiten zu verschiedenen Anlässen (Geburtstagsfrühstück, Jubiläen in der Schule, Einschulung, Schulfeste etc.)

Nach Absprache sind auch Angebote außerhalb der Elisabethschule möglich. Zum Beispiel werden Kuchen auf Bestellung gebacken.



Der Holzbereich beinhaltet:

  • Planung und Anfertigung verschiedener Produkte (z.B. Holzspielzeug, Dekoration etc.)
  • Organisation und Planung von Verkaufsaktionen
  • Abrechnung bzw. Buchführung


Der Kreative Bereich beinhaltet:

  • Herstellung von saisonalen Produkten wie z. B. Weihnachtskarten oder Osternestern, wobei nach Möglichkeit größere Aufträge von externen Betrieben angenommen werden, so dass in Serie produziert werden kann.
  • Anfertigung und Verkauf von Schmuck aus verschiedenen Materialen (u. a. Cabochon- Schmuck und Nespresso- Schmuck) – verkauft wird der Schmuck zum Beispiel in der ArtGalerie in Lohne, auf Basaren oder in der Schule zu verschiedenen Anlässen.
  • Planung, Organisation und Reflexion von verschiedenen Verkaufs- aktionen
  • Abrechnung bzw. Buchführung


Aber nicht nur die Herstellung und der Verkauf der verschiedenen Produkte werden berücksichtigt. Die SchülerInnen sind auch direkt am Einkauf der notwendigen Materialien und Zutaten und der anschließenden Abrechnung beteiligt.

 

Außerdem findet immer am ersten Mittwoch im Monat eine „Cool-Konferenz“ statt, in der die AbteilungsleiterInnen der einzelnen Bereiche kurz ihre Aktivitäten vorstellen.

 

Seit 2014 unterstützt die Schülerfirma mit ihren Einnahmen ein Patenkind (Aquaria) in Asien (Timor Leste).

  

Alle Mitarbeiter der Schülerfirma nehmen am Ende des Schuljahres an einem Betriebsausflug teil, der durch den Gewinn der Schülerfirma finanziert wird.          

 

 

Die Arbeit in der Schülerfirma hat sich in den letzten Jahren als sehr motivierend für die Schüler herausgestellt.



Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden